Allgemein,  Bewusstsein,  Seelenthemen

Hab den Mut du selbst zu sein

Viele Menschen trauen sich nicht, authentisch zu sein und ihre ganz eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Wahrscheinlich haben es die meisten sicherlich schon irgendwann einmal in ihrer Kindheit oder Jugend versucht, wurden dann aber in der Schule oder im privaten Umfeld belächelt oder sogar zurechtgewiesen. Einige wurden vielleicht auch gemobbt, weil sie anders waren als die Mehrheit. Solche Erfahrungen sitzen tief und viele tragen diese dann ein Leben lang mit sich herum. Und nicht wenige Menschen haben dann irgendwann beschlossen, sich nie wieder diese Blöße zu geben. Sie verbergen ihr wahres Sein hinter einer Maske und achten darauf, dass niemand hinter diese schauen kann, aus Angst, wieder verletzt und abgelehnt zu werden.

Es gehört Mut dazu, sich so zeigen zu wollen, wie man in Wahrheit ist.

Søren Kierkegaard

Wenn man sich in der Gesellschaft oder unter den sogenannten „Stars und Sternchen“ umschaut, tragen wohl viele solch eine Maske. Im privaten Umfeld haben sich die Menschen meist aufgrund schlechter Erfahrungen dazu entschieden. In der Welt der Stars tragen sie sie oft, weil es so von ihnen verlangt wird. Aber am Ende kommt es auf das Gleiche raus, das wahre Selbst wird nicht gelebt.

Solch ein Leben, versteckt hinter einer Maske, ist auf Dauer sehr anstrengend und schwächt meist das Selbstwertgefühl erheblich. Es mag vielleicht Ausnahmen geben, in denen es sinnvoll ist, nicht jedem alles von sich preiszugeben, meistens aber tun wir es, weil wir Angst haben uns zu zeigen wie wir sind.

Ich persönlich habe im Laufe meines Lebens – step by step – den Sprung in die Authentizität gewagt und habe dabei im Grunde nur positive Erfahrungen gemacht. Es mag den einen oder anderen in meinem Leben gegeben haben, der sich zurückzog, weil er mit dem, was ich wirklich bin und dann eben mutig zeigte, nicht mehr einverstanden war. Interessanterweise machte es mir aber nicht wirklich viel aus, denn mein neu gewonnener Selbstwert war stärker geworden, so dass der Verzicht der Anwesenheit dieser Person in meinem Leben, keine gravierende Rolle mehr spielte, denn eine tolle neue Person trat dadurch mehr und mehr in mein Leben und zwar ICH selbst …

Ich kann jedem nur nahelegen, selbst den Mut zu haben und seine eigene Wahrheit zu leben. Es ist ein derart neues und schönes Lebensgefühl, dass jeder in seinem Leben erfahren sollte.

Das Ziel des Lebens ist Selbstentfaltung. Seine eigene Natur vollkommen zu verwirklichen – dafür ist jeder von uns da.

Oscar Wilde