Bewusstsein,  Gefühl,  Liebe

Liebe leben mit Gefühl oder Verstand

Bei vielen Menschen und auch bei mir, fällt mir immer wieder auf, dass dort ein Kampf zwischen Gefühl und Verstand herrscht. Das Ich, der Verstand fragt, was man tun und lassen sollte und unsere Emotionen fahren Achterbahn. Doch der Verstand dient einzig dem ICH, dem verletzten inneren Kind, zum kontrollieren, ausloten, manipulieren und schützen, doch das hat nichts mit der wirklichen LIEBE zu tun.

Ich denke wir haben alle mehr oder weniger verlernt, einfach und wahrhaft zu lieben. LIEBE ist absolut bedingungslos, sie will nicht kontrollieren, kein Ergebnis erreichen, nicht irgendwelche Bedürfnisse erfüllt bekommen und sie will sich auch nicht schützen. Sie will sich einfach „ohne Erwartungen“ verschenken. Sobald der Verstand sich einschaltet, geht es um Bedürfnisse und Ängste und hat nichts mit der eigentlichen Liebe zu tun.

Ich habe schon seit einiger Zeit keine Lust mehr auf diesen inneren Kampf und stehe mehr und mehr einfach zu dem, was ich gerade fühle. Wenn mir gefühlt danach ist, etwas zu tun, dann tue ich es einfach. Ich will nicht mehr darüber nachdenken, was ich damit für mich erreiche, welche Reaktion ich auslösen könnte, ob es ein Fehler wäre oder was man sich sonst so alles fragt. Nein, ich bin mehr und mehr einfach, was ich fühle und zwar ohne Kontrolle und „OHNE“ Erwartungen. Letzten Endes sind es doch die Erwartungen und Hoffnungen des ICHs, des inneren Kindes, die enttäuscht und verletzt werden, die LIEBE selbst kann nicht verletzt werden, denn sie ist einfach.

Ich möchte zurück zu mir und der bedingungslosen Liebe finden, ich möchte einfach zu meinen Gefühlen stehen und sie ausleben, denn nur das macht frei. Wenn es meinem Gegenüber nicht gefällt, er sich zurückzieht oder mich blockiert, dann ist das einfach sein Gefühl, nach dem er lebt und handelt, er hat genau das gleiche Recht und ich muss nichts bereuen, denn meine Gefühle waren authentisch. Wenn wir aufhören zu erwarten, zu manipulieren, zu hinterfragen und zu verstecken, gibt es keine Verletzungen mehr und die Welt wäre wohl um einiges glücklicher, ehrlicher und gesünder und das wahrhaft Passende kann sich finden …