• "Es gibt nur zwei Arten, sein Leben zu leben: Entweder so, als gäbe es keine Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder."

    Albert Einstein

  • "Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten, verglichen mit dem was in uns liegt."

    Ralph Waldo Emerson

  • "Das Glück der Erkennenden mehrt die Schönheit der Welt und macht alles, was da ist, sonniger."

    Friedrich Nietzsche

  • "Nimm dir Zeit, um froh zu sein; es ist die Musik der Seele."

    irischer Segenswunsch

  • "Sei du selbst! Alle anderen sind bereits vergeben."

    Oscar Wilde

  • "Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen."

    Black Elk (Lakota, Medicine Man)

  • "Sich selbst zu lieben ist der Anfang einer lebenslangen Romanze."

    Oskar Wilde

  • "Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind."

    Jean Anouilh

Selbsterfahrung

Auf den vorrangegangenen Seiten konntest du einiges darüber erfahren, was Dich ausmacht und was Dich grundsätzlich und täglich neu beeinflusst. Doch dieses neue Wissen allein reicht nicht, um fortan bewusster und im Einklang mit sich selbst und nicht zuletzt auch mit der Außenwelt zu leben. Es ist wie ein Samenkorn, dass nun auch eingepflanzt und gepflegt werden muss, damit es dienlich für dich sein kann.  

Deshalb geht es jetzt in diesem Abschnitt darum, sich mit diesen erkannten Dingen auseinander zu setzen, mit ihnen zu arbeiten und sie somit "bewusst" in Dein Leben zu integrieren. So kann das gewonnene Wissen auch Früchte tragen.

Siddhartha Gautama oder besser bekannt als "Buddha" (wörtlich: Erwachter) lehrte die Lehre des Erwachens und somit der Erfahrung. Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, welches aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat.

Wahrscheinlich werden wir nicht unbedingt den Status eines Buddhas erreichen, was auch gar nicht nötig ist, aber wir können dennoch durch ein bewusstes Leben unseren Weg erkennen und in Harmonie mit uns selbst, den Menschen in unserem Leben und, nicht minder wichtig, im Einklang mit der Natur, leben.

Nun haben wir alle sicher schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht immer so einfach ist, dass neu erkannte auch umzusetzen. Jeder hat wohl schon Momente erlebt, in denen er doch wieder nach einem veralteten Muster gehandelt hat, obwohl er es doch bereits besser "wusste". Grund hierfür ist, dass wir zwar vom Verstand her erkannt haben, dass etwas sinnvoller, effektiver, gesünder und dergleichen ist, wenn wir es auf die neu erkannte Weise leben, doch wir haben den Wissenssamen nicht in unserem Herzen eingepflanzt und somit konnte sich dieses Wissen auch nicht tief in uns verwurzeln um einst Früchte für uns zu tragen. 

Wir müssen unser angeeignetes Wissen auch in uns, also in unserem Herzen und mit jeder Faser unseres Seins "erfahren" und damit als unsere individuelle Wahrheit erkennen und ohne wenn und aber annehmen. Dabei spielt auch keine Rolle, was andere davon halten, denn jeder hat seine eigene Wahrheit und seinen eigenen Weg.

Auf den untergeordneten Seiten möchte ich Dich durch ein paar Möglichkeiten führen, die Dir helfen können, deinen neuen Wissensschatz auch zu erfahren und dadurch vollends zu leben.